Anfrage & Antwort Busfahrscheine Sozialausweisinhaber


Anfrage für die Stadtratssitzung am 16.12.2014


Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

Inhaber des Sozialausweises können den städtischen Busverkehr zu ermäßigten Fahrpreisen benutzen. Aus diesem Hintergrund stellen wir folgende Fragen:

 

Ihre Anfrage vom 09.12.2014, gestellt zur Sitzung des Stadtrates am 16.12.2014;
Ermäßigte Fahrpreise

Sehr geehrter Herr Knopf,
Ihre nachstehende Anfrage wird wie folgt beantwortet:

1. Wie viele Inhaber des Sozialausweises haben in 2014 ermäßigte Fahrausweise er-worben?

Zurzeit sind 954 Wormser Bürger im Besitz eines Sozialausweises, bis zum 31.08.2014 wurden 1.893 Fahrscheine erworben.

2. Wie hoch ist der Betrag im Jahr 2014, den die Stadt dem Busbetreiber Rheinpfalz Bus erstatten muss?

Die Stadt Worms hat bis einschließlich August 2014 den Betrag i.H.v. 8.465,90 € an den Busbe-treiber Rheinpfalzbus erstattet. Weitere Abrechnungen von Rheinpfalzbus über erworbene Fahrscheine für das Jahr 2014 liegen bis jetzt noch nicht vor.

3. Warum ist nicht möglich, dass ermäßigte Fahrscheine im Bus erwerbbar sind? Nach unseren Informationen ist ein Kauf für Sozialausweisinhaber derzeit nur im Büro der Rheinpfalzbus in der Klosterstraße möglich. Beim vorherigen Betreiber BRN war auch ein Kauf im Bus möglich.

Der Verkauf von ermäßigten Fahrscheinen hat in Worms noch nie auf dem Fahrzeug, sprich noch nie im Bus stattgefunden. Die Möglichkeiten des Erwerbs besagter Fahrscheine sind aus-schließlich im Kundenbüro gegeben. Hintergrund sind die Umstände, welche mit dem ermäßig-ten Fahrschein verbunden sind, nämlich die besondere Kennzeichnung der Fahrkarten mittels Lochzange (Sternlochung) sowie hauptsächlich der Abrechnung. Denn diese Karten sind zum halben Preis des üblichen Beförderungsentgeltes zu erstehen, was im Fahrzeug bedeuten wür-de, dass dem Fahrer der restliche Geldbetrag in der Kasse fehlen würde.
Da er beim Auslesen des so genannten Kassenmoduls nicht mehr nach „Normal-Ticket“ und ggf. „Ermäßigtem Ticket“ differenzieren kann, entstünde regelmäßig ein Fehlbetrag. Außerdem macht die momentane Abwicklung, welche sich sehr bewährt hat, die Ab- bzw. Verrechnung zwischen den beiden beteiligten Stellen, also der Rheinpfalzbus GmbH sowie der Stadtverwal-tung Worms, Bürgerbüro Soziales, sehr einfach und transparent. Zudem kann durch die zu er-kennende Nachfrageentwicklung der Tickets und den Bezugsberechtigten ggf. auch eine Opti-mierung des Systems erfolgen, d. h., es kann sich bei Einzelnen anbieten sogar vergünstigte Wochen- oder Monatskarten auszustellen. Nicht zu Letzt würde die Abwicklung des Verkaufs von vergünstigten Fahrkarten für Sozialausweisinhaber auf dem Fahrzeug (Bus) zu viel Zeit-aufwand auslösen, welcher den Fahrern nur in den wenigsten Fällen zur Verfügung steht. Die evtl. Unannehmlichkeiten (Stigmatisierung) der Sozialausweisinhaber (in der Öffentlichkeit) möchten wir ebenso nicht unerwähnt lassen.

4. Gibt es Überlegungen, diesen Zustand zu ändern? Wenn nein, warum nicht?

Die Möglichkeit, als Sozialausweisinhaber ermäßigte Fahrscheine für den Stadtbusverkehr Worms zu erwerben, ist eine so genannte freiwillige Leistung der Stadtverwaltung Worms. Hiermit leistet die Stadt einen wesentlichen Beitrag für den berechtigten Personenkreis, damit eine Teilnahme nicht nur am ÖPNV, sondern in vielen Fällen auch am täglichen Leben in der Stadt ermöglicht wird. Die Stadt greift hierauf bzw. auf die aktuelle Abwicklung deshalb zurück, weil es im Verkehrsverbund Rhein-Neckar kein so genanntes „Sozial-Ticket“ gibt. Deshalb kann ein solcher Fahrschein auch nicht über das „Verbund-Ticket“-System über den Fahrscheindru-cker in den Bussen verkauft werden. Die Problematik der Abwicklung/Abrechnung haben wir oben bereits angeführt. Deshalb wird am bestehenden System festgehalten, was ab dem 15. Dezember 2014 auch wieder besser und einfacher bzw. innenstadtrelevanter für die Be-rechtigten angeboten wird. Im neuen Kundenbüro der Rheinpfalzbus GmbH im Bahnhofsge-bäude, dem so genannten „Fürstenzimmer“, können täglich (von Montag bis Freitag) in der Zeit von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr die ermäßigten Tickets, unter Vorlage des Sozialausweises, erwor-ben werden.

Mit freundlichen Grüßen
gez.
Michael Kissel
Oberbürgermeister

Link zur Anfrage: http://buergerinfoworms.de/getfile.php?id=39903&type=do

Link zur Antwort: http://buergerinfoworms.de/getfile.php?id=39963&type=do