Investitionen statt Schuldenbremse. Das muss drin sein! Jetzt aktiv werden für gutes Leben und gute Arbeit!

Der Finanzminister und seine Kanzlerin feiern die Schuldenbremse ab – doch das ist weder gut für die Menschen noch für die Wirtschaft. Wer es gut meint, der muss investieren – in öffentliche Krankenhäuser, in Schulen und Universitäten, Straßenbau, in Gemeinschaftszentren und Kitas, oder kurz gesagt: in die rund achtzig Millionen Menschen, die in Deutschland leben. Denn sie sind es, die durch ihre täglichen Einkäufe und Ausgaben der Wirtschaft zu Wachstum verhelfen. Klingt logisch? Ist es auch, allerdings nicht für die Schuldenbremse. Diese verbietet den Gemeinden und Städten, in das Gemeinwohl zu investieren. Und so schuften Beschäftigte in öffentlichen Kitas, Schulen, Krankenhäusern und Pflegeheimen unter Dauerstress zu schlechten Löhnen. Gleichzeitig hangeln sich immer mehr junge Leute von einem befristeten Job zum nächsten, oder halten sich mit Teilzeit- und Minijobs über Wasser. Denjenigen, die aus dem Hamsterrad rausfallen, droht mit Hartz IV Armut per Gesetz. Dass das Geld gerade noch für die ständig steigende Miete und die dicke Stromrechnung reicht, geht vielen so. Ein Kinobesuch mit der ganzen Familie? Ein paar Tage Urlaub an der See? Ein unbefristeter Arbeitsvertrag, womöglich nach Tarif bezahlt? Was in einem der reichsten Länder der Welt selbstverständlich sein sollte, ist für immer mehr Menschen Luxus. Wir aber meinen: Das muss drin sein! Mit unserer Kampagne wollen wir Selbstverständliches wieder selbstverständlich machen. Wir sind aktiv, vor Ort, in den Gemeinden, auf den Plätzen – zusammen mit allen, deren Horizont nicht das Wohlbefinden der Finanzmärkte ist. Eine Einladung an alle, die mitmachen wollen bei einer Politik, die von den Menschen ausgeht. Von Menschen, die sich nicht einfach beiseiteschieben lassen und sich nicht damit abfinden, dass es keine Alternativen gibt, dass die Experten schon für sie entscheiden werden. Nehmen wir uns die Politik zurück!
Vom 8. bis 14. Juni geht es rund – macht mit bei der bundesweiten Aktionswoche „Das muss drin sein!“ Eure Ideen und Aktionen sind gefragt –viele Informationen und Anregungen gibt’s unter www.das-muss-drin-sein.de!