LINKE will mehr Wormser Unternehmen auf Pfingstmarkt

Mit Überraschung musste der Stadtrat der LINKEN, Franz Lieffertz, feststellen, dass auf der Händlermeile des Pfingstmarktes 2016 nur eine Autofirma und vier weitere Unternehmen aus Worms ausgestellt haben. Laut Presseberichten wird der Autohändler dies wahrscheinlich im nächsten Jahr nicht mehr machen. Er hält es weiterhin für einen Witz, dass in einer Weinstadt wie Worms dort Ahrwein verkauft und angeboten wird.

Lieffertz hat erfolglos versucht, sich dreimal mit dem Veranstalter in Verbindung zu setzen. Antworten erhielt er nicht. Dafür eine Mail einer Sachbearbeiterin der Stadt Worms, in der diese ihm mitteilte, dass es sich bei der Veranstaltung des Pfingstmarktes Worms um ein Geschäft der laufenden Verwaltung handelt und dies nicht in den Zuständigkeitsbereich des Stadtrates fällt.„ Ich bin der Meinung, dass dies auch eine Sache des Stadtrates ist. Da mich dieses Thema beschäftigt, habe ich mich dessen angenommen und kümmere mich jetzt darum. Deshalb lasse ich mich auch nicht einfach abfertigen und habe auch zu diesem Thema eine Anfrage im Stadtrat gestellt. Die Weigerung, mir Informationen zu geben, ist für mich nicht nachvollziehbar. Nach einigem Suchen habe ich im Internet Unterlagen von der Firma Koenitz gefunden und liegen somit auch vor.“ so Franz Lieffertz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der LINKEN.

Zudem ist er der Meinung, dass der Wormser Pfingstmarkt ein Aushängeschild der Stadt sein muss. Dies ist aber aus seiner Sicht nicht der Fall. Aufträge, welche Wormser Firmen bei dieser Veranstaltung erhalten, schaffen bzw. erhalten Arbeitsplätze und bringen somit auch u. a. Gewerbesteuereinnahmen. Auch die Werbung ist nicht zu verachten. Deswegen ist die klare Forderung der LINKEN, dass mehr Wormser Unternehmen auf dieser Erlebnis- und Verkaufsausstellung präsent sein sollten und die Bemühungen intensiviert werden müssen, Wormser Unternehmen für den Pfingstmarkt zu gewinnen.

Nach wie vor bietet die Stadtratsfraktion DIE LINKE Worms Idem Betreiber und der Stadtverwaltung ihre Unterstützung an, damit wieder mehr Wormser Firmen auf dem Pfingstmarkt ausstellen. DIE LINKE wird an diesem Thema dran bleiben.