LINKE für mehr Stellen

04. Dezember 2016  Allgemein, Fraktion Worms, Presse, Stadt Worms

DIE LINKE hat sich im Haupt- und Finanzausschuss für den Ausbau der Stellen bei der Stadtverwaltung im Jahr 2017 ausgesprochen.

„Insbesondere liegen uns die zusätzlichen Stellen im Bürgerservice und im KITA-Bereich am Herzen. Gerade im Bürgerservice haben wir große Probleme, die nun endlich mit einer Aufstockung der Stellen angegangen werden. Dies ist nur zu begrüßen. Allein durch Veränderungen der Prozesse und Abläufe erreicht man keine spürbaren Verbesserungen für die Bürgerinnen und Bürger.“ betont Sebastian Knopf die Haltung seiner Fraktion. Einen weiteren Stellenausbau wird aus Sicht der Linksfraktion auch in der Bauverwaltung nötig sein. „Schon jetzt geht der Bereich 6 am Limit, viele Projekte könnten nicht angegangen werden, auch wenn das nötige Geld dafür da wäre. Dies muss sich dringend ändern!“ fordert der Linksfraktionschef.

Knopf weist in seiner Stellungsnahme darauf hin, dass Worms eine wachsende Stadt sei, die sich zunehmend als Wohnstadt etabliere. Hier muss auch die Stadtverwaltung Schritt halten mit der Entwicklung. Einsparpotentiale im Personalbereich sieht DIE LINKE derzeit nicht und kritisiert, dass die große Koalition aus SPD und CDU nicht dazu in der Lage waren, sich im Vorfeld der Haupt- und Finanzausschusssitzung zum Stellenplan zu verständigen. Das nun ein weiterer Termin zur Beratung benötigt wird, sieht Knopf kritisch.

„Jede Fraktion hatte die Möglichkeit, sich vorab mit der Verwaltung über den Plan auseinanderzusetzen. Warum dies die großen Fraktionen nicht getan haben, ist mir schleierhaft. Dann hätten sich viele Punkte klären lassen und wir würden keinen weiteren Sitzungstermin benötigen.“ zeigt sich Knopf überzeugt.