Antrag: Bessere Bürgerbeteiligung durch die Smartphone-App „Alzey“

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Burkhard,

Die Fraktion DIE LINKE stellt folgenden Antrag:
Bessere Bürgerbeteiligung und schnellere Beseitigung von
Infrastrukturmängeln durch die Smartphone-App „Alzey“

Ausgangslage

•Viele Bürgerinnen und Bürger haben Hemmungen, sich bei
Infrastrukturproblemen an die dafür zuständige Kommune zu wenden.

•Durch die kostenlose Smartphone-App „Alzey“ soll es den Bürgerinnen und Bürger einfacher gemacht werden, direkt mit der Kommune in Verbindung zu treten. Die Hinweise können rund um die Uhr gemeldet werden.

Ziele

•schnelle, einfache und niedrigschwellige Kontaktmöglichkeit zwischen Kommune und Bürgerinnen und Bürgern

•bessere Bürgerbeteiligung

•schnelle Beseitigung von Infrastrukturmängeln

•Steigerung des Wohlfühlcharakters der Kommunen

Umsetzung

•Mit der kostenlosen Smartphone-App „Alzey“ können Bürgerinnen und Bürger direkt bei ihrer Kommune Infrastrukturhinweise melden.

•Der Nachricht kann ein Foto hinzugefügt werden.

•Falls gewünscht, können auch anonyme Hinweise an die Verwaltung gesendet werden. Manchmal sind jedoch Rückfragen seitens der Verwaltung notwendig. Sind diese nicht möglich, kann es sein, dass Sachverhalte nicht zufriedenstellend bearbeitet werden können.

•Die Einträge sind nach redaktioneller Prüfung durch die Verwaltung
öffentlich sichtbar.

•Die Kommunen haben sich verpflichtet, innerhalb von drei Tagen auf einen Eintrag zu reagieren.

•Durch eine Ampel wird der Status einer Meldung ersichtlich. Rote
Meldungen sind angekommen, aber noch nicht gesichtet, gelbe
befinden sich noch in der Bearbeitung, grüne Missstände wurden bereits behoben.

•Falls ein Missstand nicht durch die örtliche Verwaltung beseitigt
werden kann, wird dies angezeigt. Das ist z. B. dann der Fall, wenn die Angelegenheit einen privaten Eigentümer betrifft, eine andere
Verwaltung zuständig ist oder derzeit keine finanziellen Mittel dafür zur Verfügung stehen.

•So können die Bürgerinnen und Bürger direkt verfolgen, was aus ihrem Hinweis geworden ist.

•Sie können sich zusätzlich per E-Mail Benachrichtigungen über den Bearbeitungsstand informieren lassen. Die Kontaktmöglichkeit per E-Mail kann von der Verwaltung auch genutzt werden, um Rückfragen zu stellen. Die Angabe einer E-Mail-Adresse, der Telefonnummer und des Namens ist jedoch freiwillig.

Wir bedanken uns bei allen Kollegen*in ganz herzlich, und würden uns freuen wenn Sie im Interesse unserer Kommune und Bürger dem Antrag zustimmen würden.

Mit freundlichen Grüßen

Kemal Gülcehre
Fraktionssprecher DIE LINKE