Kreis Alzey-Worms

Fast 1 Millionen Sanktionen gegen Hartz-IV-Beziehende

Im Jahr 2017 ist die Zahl der Sanktionen gegen Hartz-IV-Beziehende der Bundesagentur für Arbeit zufolge auf knapp 953 000 gestiegen. Dazu erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE: Ganzen Beitrag lesen »

Generalversammlung der LINKEN Offenheim

DIE LINKE. Offenheim lädt zur Generalversammlung am 14. April 2018 um 18 Uhr in die Elsässer Stubb, Untergasse 11, 55234 Offenheim ein. Unter anderem stehen Wahlen auf der Tagesordnung.

LINKE sieht sich durch Landesrechnungshof bestätigt

DIE LINKE. Rheinland-Pfalz sieht ihre Kritik an der Investitionspolitik der Landesregierung durch den aktuellen Bericht des Landesrechnungshofs bestätigt. Dazu äußern sich die beiden Landesvorsitzenden der Partei, Jochen Bülow und Katrin Werner, MdB: Ganzen Beitrag lesen »

Ärztemangel in ländlichen Regionen begegnen

„Eine gute Gesundheitsversorgung muss allen Menschen offen stehen. Dazu gehören eine flächendeckende medizinische Versorgung, kurze Wartezeiten auf eine Behandlung. Jedoch zeigt eine aktuelle Schätzung der Kassenärztlichen Vereinigung, dass landesweit bis 2022 ungefähr die Hälfte aller niedergelassenen Ärzte aufhören wird.“, sagt Katrin Werner, Vorsitzende der LINKEN Rheinland-Pfalz. Ganzen Beitrag lesen »

Renten rauf statt Altersarmut – Rentenexperte der LINKEN in Alzey

Am kommenden Freitag, 25.08.2017,  kommt der Rentenexperte der Partei DIE LINKE, Matthias W. Birkwald, nach Alzey zu einem Infostand seiner Partei, um dort für das Rentenkonzept der LINKEN zu werben. So fordert DIE LINKE eine solidarische Mindestrente von 1050 EUR im Monat. DIE LINKE will so Teilhabe sichern und Teilnahme im Alter ermöglichen. Ganzen Beitrag lesen »

Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Wörrstadt

Die Wörrstadter LINKE lädt zur nächsten öffentlichen Mitgliederversammlung ein. Wie immer findet diese in der Gaststätte „Zur Hochstadt“ statt. Die Versammlung beginnt um 11 Uhr. Weitere Informationen gibt es hier.

Keine Maloche bis zum Tode

„Es ist in erster Linie die Rentenpolitik der Bundesregierung, die immer mehr Menschen dazu bringt, selbst im Rentenalter noch an der Werkbank oder hinter der Ladentheke zu stehen. Die Absenkung des Rentenniveaus und die schrittweise Verlängerung der Lebensarbeitszeit bis zum 67. Geburtstag zwingen immer mehr Menschen, sich im Alter etwas dazuzuverdienen“, kommentiert Matthias W. Birkwald, rentenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes zu älteren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Rund eine Million Männer und Frauen im Alter von 65 bis 74 Jahren waren demnach im vergangenen Jahr erwerbstätig, etwa 600.000 von ihnen haben zusätzlich zur Rente gearbeitet, für 346 000 war die Arbeit im Alter die wesentliche Einkommensquelle. Birkwald weiter: Ganzen Beitrag lesen »

Machbarkeitsstudie für Dorfladen

Die Sicherstellung der Nahversorgung ist entscheidend für die Lebensqualität in ländlichen Gemeinden. Diese mittels eines Dorfladens zu organisieren erfordert viel bürgerliches Engagement und ist mit nicht unerheblichen wirtschaftlichen Risiken verbunden. Deshalb unterstützen wir ausdrücklich die Durchführung einer Machbarkeitsstudie. Die für die Gemeinde damit verbundenen Kosten von 850€ bewerten wir als sinnvoll investiertes Geld. Hier geht es zum Bericht der Allgemeinen Zeitung.

13. Mai 2017 Alzey bleibt bunt!

13. Mai 2017 Alzey bleibt bunt!

Kein Platz für Populismus und Rechtsextremismus

 

Für den 13. Mai 2017 kündigt die rechtsextreme Partei „Die Rechte“ eine Demonstration in Alzey an. Die Veranstaltung unter der Parole „Schluss mit dem Volksbetrug – Konsequent für deutsche Interessen“ macht keinen Hehl aus ihrer nationalistischen und rassistischen Einstellung. Es werden Feindbilder beschworen und das freiheitliche und vielfältige Miteinander in Frage gestellt.

Ganzen Beitrag lesen »

VG-LINKE wählt Vorstand

Nachdem sich der Ortsverband Wörrstadt bereits am 8. Januar formal gegründet hatte, standen kürzlich Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Einstimmig wählte die Versammlung Michael Klosinski (Wörrstadt), Nick Fischer (Saulheim) und Simeon Lehmann (Wörrstadt-Romersheim) in den gleichberechtigten Vorstand. „Wir wollen eine kommunale Plattform für soziale Politik schaffen. Wir möchten die Verbandsgemeinde aktiv mitgestalten und dabei das Thema soziale Gerechtigkeit in den Mittelpunkt stellen“, äußert sich Simenon Lehmann zu den Zielen des Ortsverbandes. Das nächste Treffen der LINKEN findet am 9 April um 11:00Uhr in der Gaststätte „Zur Hochstadt“, Wallstrasse 11, 55286 Wörrstadt, statt. Interessierte sind immer herzlich eingeladen.