Linksjugend[’solid]

DIE LINKE. Worms trifft sich…

…jeden ersten Donnerstag im Monat um 18 Uhr in der „Ristorante Parma“ (Luisenstraße 1) zur Stadtverbandssitzung. An den restlichen Donnerstagen finden Stammtische in der „Funzel“ statt (Güterhallenstraße 53). Hier kann frei von Tagesordnung und Formalien debattiert und diskutiert werden. Interessierte sind herzlich eingeladen. [Weitere Informationen]

Fast 1 Millionen Sanktionen gegen Hartz-IV-Beziehende

Im Jahr 2017 ist die Zahl der Sanktionen gegen Hartz-IV-Beziehende der Bundesagentur für Arbeit zufolge auf knapp 953 000 gestiegen. Dazu erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE: Ganzen Beitrag lesen »

LINKE sieht sich durch Landesrechnungshof bestätigt

DIE LINKE. Rheinland-Pfalz sieht ihre Kritik an der Investitionspolitik der Landesregierung durch den aktuellen Bericht des Landesrechnungshofs bestätigt. Dazu äußern sich die beiden Landesvorsitzenden der Partei, Jochen Bülow und Katrin Werner, MdB: Ganzen Beitrag lesen »

Ärztemangel in ländlichen Regionen begegnen

„Eine gute Gesundheitsversorgung muss allen Menschen offen stehen. Dazu gehören eine flächendeckende medizinische Versorgung, kurze Wartezeiten auf eine Behandlung. Jedoch zeigt eine aktuelle Schätzung der Kassenärztlichen Vereinigung, dass landesweit bis 2022 ungefähr die Hälfte aller niedergelassenen Ärzte aufhören wird.“, sagt Katrin Werner, Vorsitzende der LINKEN Rheinland-Pfalz. Ganzen Beitrag lesen »

Die finale Krise der Weltwirtschaft – Veranstaltung mit Tomasz Konicz

In dieser Situation, in der die antikapitalistische Linke über keinerlei Hebel verfügt, um den Krisen- und Transformationsprozess nennenswert zu beeinflussen, bleibt vorerst nur die Möglichkeit der Aufklärung. Der erste revolutionäre Schritt besteht darin, den Menschen die ungeschminkte Wahrheit möglichst verständlich mitzuteilen: zu sagen, was Sache ist, den Menschen also zu erklären, dass die Krise nicht überwunden werden kann, dass es schlimmer kommen wird, dass sie ihr gewohntes Leben werden aufgeben müssen, dass das Kapital in seiner Agonie die menschliche Zivilisation zu zerstören droht. Kurz: Nichts wird bleiben, wie es ist. Ganzen Beitrag lesen »

Wir wollen CETA und TTIP verhindern

csm_TTIP2016_Banner_1920x1080_FFM4_7457da01ec

Jetzt wird entschieden! Komm zur Demo am 17. September nach Frankfurt am Main!

Für einen gerechten Welthandel! CETA & TTIP stoppen!

CETA und TTIP, die Abkommen der EU mit Kanada und den USA, drohen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu untergraben. Im Herbst geht diese Auseinandersetzung in die heiße Phase: EU und USA drücken aufs Tempo und wollen TTIP bis zum Jahresende fertig verhandeln. Ganzen Beitrag lesen »

Vortrag und Diskussion: Kapitalismus als ewige Wiederkehr des Immergleichen?

Eine andere Welt ist tatsächlich möglich –
aber nur, wenn man weiß, an welchen Stellschrauben gedreht werden muss.Anton Schön geht es in diesem Vortrag darum, zu zeigen, worin das Wesen der kapitalistischen Form der Vergesellschaftung besteht, und welche Unterschiede zwischen der aktuellen globalen Krise und früheren, periodisch auftretenden Krisen bestehen. Was sind die mehr oder weniger verborgenen Gesetzmäßigkeiten dieser Gesellschaftsform, und was sind bloße Oberflächenerscheinungen?

Weitere Informationen

Oskar Lafontaine in Alzey

Oskar3

Angekündigt war Sahra Wagenknecht. Nachdem diese kurzfristig absagen musste, sprang Ehemann Oskar Lafontaine als Hauptredner ein. Ganzen Beitrag lesen »

Flüchtlingskrise und Kommunen

Kein Zweifel, die finanzielle Situation vieler deutscher Kommunen ist fatal: Kreisen, Städten und Gemeinden fehlt das Geld für wichtige Sanierungsmaßnahmen und Investitionen. Oftmals können sie nicht einmal ihre Pflichtaufgaben bezahlen und müssen dafür Kredite aufnehmen. Nach einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) ist mit einer weiteren Verschärfung der Lage zu rechnen, wenn die Politik nicht entschieden gegensteuert. Ganzen Beitrag lesen »

Investitionstau beenden!

Die rot-grüne Landesregierung fährt unser Land auf Verschleiß. Allein für den Straßenbau besteht derzeit ein geschätzter Investitionsbedarf von rund 960 Millionen Euro. Ganzen Beitrag lesen »