Fraktion Worms

Rückkehr zur Parität gefordert

Franz Lieffertz, Stadtrat der LINKEN,  unterstützt die Forderung des 2. Landesvorsitzenden des Sozialverbandes SoVD, Heiner Boegler aus Worms, für eine sofortige Rückkehr zur paritätischen Finanzierung der Krankenversicherungsbeiträge. Ganzen Beitrag lesen »

Bitte nicht vor meiner Haustür

DIE LINKE kritisiert die Äußerungen seitens der CDU scharf, wenn es um das Projekt in der Carl-Villinger-Straße geht. Hier sollen 26 bis 29 Wohnungen entstehen. Ganzen Beitrag lesen »

„Freiwillige Rückkehr“ ist zynisch

Afghanische Flüchtlinge zur freiwilligen Rückkehr zu bewegen, bezeichnet der Vorsitzende der Linksfraktion, Sebastian Knopf, als zynisch. Ganzen Beitrag lesen »

Anfrage im Wormser Stadtrat: Kommunaler Entschuldungsfonds (KEF)

Hier finden Sie die Anfrage von Sebastian Knopf: Ganzen Beitrag lesen »

Anfrage im Wormser Stadtrat: Unterrichtsausfall durch den Umbau der Nibelungen-Realschule plus

Hier finden Sie die Anfrage von Franz Lieffertz:  Ganzen Beitrag lesen »

Anfrage Kosten für Krankenkassen bei Sozialhilfe und Hartz IV

Hier finden Sie die Anfrage von Franz Lieffertz: Ganzen Beitrag lesen »

Jahresempfang der Wormser Linksfraktion

25. Februar 2016  Allgemein, Fraktion Worms, Presse, Stadt Worms

Zu einem Jahresempfang hatte die Wormser Linksfraktion geladen. Dieser Einladung waren zahlreiche Parteimitglieder und Sympathisanten gefolgt.

 

Die beiden Fraktionsmitglieder Sebastian Knopf und Franz Lieffertz legten Rechenschaft über ihre Arbeit im Stadtrat ab. Die Anwesenden nahmen die Berichte der beiden Fraktionsmitglieder positiv zur Kenntnis. Ganzen Beitrag lesen »

Hilflosigkeit der städtischen Politik

25. Februar 2016  Allgemein, Fraktion Worms, Presse, Stadt Worms

Wie berichtet wurde, hat der Haupt- und Finanzausschuss kürzlich den Stellenplan beschlossen. Vorausgegangen war ein wochenlanges Geschachere um einzelne Stellen. Dies stößt bei der LINKEN auf deutliche Kritik. Ganzen Beitrag lesen »

Frohes Fest!

weihnachtenlinkeazwo

Kampf gegen Fluchtursachen

Die hohe Zahl der nach Europa kommenden Flüchtlinge ist eine „historische Bewährungsprobe“ für die Europäische Union. Es müsse eine gemeinsame europäische Antwort darauf gefunden werden, wie Europa auf Herausforderungen wie Krieg und Nachbarschaft reagiert. Europa erlebe „so direkt wie nie“, dass in der globalisierten Welt Kriege, Konflikte und Perspektivlosigkeit der Menschen in anderen Erdteilen „bis vor unsere Haustür gelangen“, betont Bundeskanzlerin Merkel. Ganzen Beitrag lesen »