Veranstaltungen

Wichtig: Neue Website

Seit heute hat unser Kreisverband eine neue Internet-Seite. Auf dieser werden Sie zukünftig unsere Artikel und Informationen zu den Kommunalahlen finden. Diese Website wird daher nicht mehr weiter aktualisiert.

Zur neuen Website

Innerhalb der nächsten Tage werden weitere Inhalte auf der neuen Seite folgen.

 

Zukunft braucht Erinnerung

12. November 2018  Stadt Alzey, Veranstaltungen

„Zur Gedenkfeier und der vorhergehenden Kranzniederlegung an der Gedenkstätte der ehemaligen Synagoge hatten sich zahlreiche Alzeyer Bürger eingefunden, die die Erinnerung an das unsägliche Geschehen wachhalten wollen. „Manch einer fragt sich, was es uns bringt, sich heute noch mit den beiden Weltkriegen und dem Holocaust zu beschäftigen. Dazu kann ich nur sagen: Zukunft braucht auch Erinnerung“, erklärte Kemal Gülcehre“

Zum Artikel der Allgemeinen Zeitung

DIE LINKE. Worms trifft sich…

…jeden ersten Donnerstag im Monat um 18 Uhr in der „Ristorante Parma“ (Luisenstraße 1) zur Stadtverbandssitzung. An den restlichen Donnerstagen finden Stammtische in der „Funzel“ statt (Güterhallenstraße 53). Hier kann frei von Tagesordnung und Formalien debattiert und diskutiert werden. Interessierte sind herzlich eingeladen. [Weitere Informationen]

Generalversammlung der LINKEN Offenheim

DIE LINKE. Offenheim lädt zur Generalversammlung am 14. April 2018 um 18 Uhr in die Elsässer Stubb, Untergasse 11, 55234 Offenheim ein. Unter anderem stehen Wahlen auf der Tagesordnung.

Statt Altersarmut: Renten rauf! – Veranstaltung mit Matthias Birkwald, MdB, am 25.08.2017 in Worms

Renten rauf statt Altersarmut – Rentenexperte der LINKEN in Alzey

Am kommenden Freitag, 25.08.2017,  kommt der Rentenexperte der Partei DIE LINKE, Matthias W. Birkwald, nach Alzey zu einem Infostand seiner Partei, um dort für das Rentenkonzept der LINKEN zu werben. So fordert DIE LINKE eine solidarische Mindestrente von 1050 EUR im Monat. DIE LINKE will so Teilhabe sichern und Teilnahme im Alter ermöglichen. Ganzen Beitrag lesen »

Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Wörrstadt

Die Wörrstadter LINKE lädt zur nächsten öffentlichen Mitgliederversammlung ein. Wie immer findet diese in der Gaststätte „Zur Hochstadt“ statt. Die Versammlung beginnt um 11 Uhr. Weitere Informationen gibt es hier.

13. Mai 2017 Alzey bleibt bunt!

13. Mai 2017 Alzey bleibt bunt!

Kein Platz für Populismus und Rechtsextremismus

 

Für den 13. Mai 2017 kündigt die rechtsextreme Partei „Die Rechte“ eine Demonstration in Alzey an. Die Veranstaltung unter der Parole „Schluss mit dem Volksbetrug – Konsequent für deutsche Interessen“ macht keinen Hehl aus ihrer nationalistischen und rassistischen Einstellung. Es werden Feindbilder beschworen und das freiheitliche und vielfältige Miteinander in Frage gestellt.

Ganzen Beitrag lesen »

VG-LINKE wählt Vorstand

Nachdem sich der Ortsverband Wörrstadt bereits am 8. Januar formal gegründet hatte, standen kürzlich Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Einstimmig wählte die Versammlung Michael Klosinski (Wörrstadt), Nick Fischer (Saulheim) und Simeon Lehmann (Wörrstadt-Romersheim) in den gleichberechtigten Vorstand. „Wir wollen eine kommunale Plattform für soziale Politik schaffen. Wir möchten die Verbandsgemeinde aktiv mitgestalten und dabei das Thema soziale Gerechtigkeit in den Mittelpunkt stellen“, äußert sich Simenon Lehmann zu den Zielen des Ortsverbandes. Das nächste Treffen der LINKEN findet am 9 April um 11:00Uhr in der Gaststätte „Zur Hochstadt“, Wallstrasse 11, 55286 Wörrstadt, statt. Interessierte sind immer herzlich eingeladen.

Die finale Krise der Weltwirtschaft – Veranstaltung mit Tomasz Konicz

In dieser Situation, in der die antikapitalistische Linke über keinerlei Hebel verfügt, um den Krisen- und Transformationsprozess nennenswert zu beeinflussen, bleibt vorerst nur die Möglichkeit der Aufklärung. Der erste revolutionäre Schritt besteht darin, den Menschen die ungeschminkte Wahrheit möglichst verständlich mitzuteilen: zu sagen, was Sache ist, den Menschen also zu erklären, dass die Krise nicht überwunden werden kann, dass es schlimmer kommen wird, dass sie ihr gewohntes Leben werden aufgeben müssen, dass das Kapital in seiner Agonie die menschliche Zivilisation zu zerstören droht. Kurz: Nichts wird bleiben, wie es ist. Ganzen Beitrag lesen »